Ofeigur von Wieren

(eeaaCrcrZz noch nicht gesicherter Farbcode)

 

Bereits Verkauft! :)

 

https://www.stormhestar.de/german/horse_view.asp?ID=206207

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ofeigur (der Überleben will )

Wahrscheinlich Isabellwindfarben ohne Abzeichen. Hengstfohlen geboren am 27.05.2019

Aus meiner selbstgezogenen tollen Erdfarbstute Aleiga von Wieren, die sich leider bei einem Unfall im September vergangenen Jahres die Hüfte herausrausgebrochen hat. 

Daher auch sein Name...trotz 2 Klinikaufenthalten und Medikamenten für Mama hat er sich einfach im Bauch festgeklammert und ist putzemunter und kerngesund zur Welt gekommen. Er ist ein unheimlich liebes, kerniges, lauffeudiges und fröhliches Fohlen das gelernt hat sich seiner Mama anzupassen, da sie leider nicht so kann. Daher ist er sehr rücksichtsvoll, fein, immer freundlich und sehr verschmust im Umgang. Ofeigur hat die Intelligenz seiner Mutter geerbt. Sie ist die schlaueste Dame bei uns am Hof. 

Sein Vater ist mein eigener Zuchthengst Fjorar Stjörnur vom Wittelsbacher Land. Er ist ein sehr netter Hengst mit beeindruckenden Gängen und einer mega Mähne!

Ofeigur wird sehr groß und kräftig werden! Hat ein wahnsinnig hübsches Exterieur! Mit einer tollen Farbe und wird viel Behang bekommen! 

Er ist 5 Gänger und hat bereits alle Gänge klar getrennt voneinander gezeigt. Er hat gaaaaanz viel Tölt! Seine Gänge sind schön mit mittleren Bwegungen.

Ich sehe Ofeigur als Luxusfreizeittölter, als späteren absoluten Hingucker mit viel viel Mähne und Schweif, der jedermann tragen kann weil er über 1,40m und dazu von kräftiger Statur wird! 

Er hat eine sehr gute und interessante Abstammung! Als Stute hätte ich ihn niemals abgegeben ;)

Da wir aber keine Hengstchen behalten, da ich meinen Hintern schon nicht ausreichend oft auf meine Stuten bekomme, sucht Ofeigur ein liebevolles neues Zuhause! 

Wir legen sehr viel Wert auf die Gesundheit unserer Tiere, deswegen werden unsere Fohlen bei uns regelmässig entwurmt und kennen bei Abgabe auch das Hufe geben und ausschneiden !

Wir halten nix von scheuen Fohlen. Unsere Fohlen werden jeden Tag liebevoll geknuddelt und geknutscht, umarmt und gestreichelt. Aber auch mal geschickt wenn sie zu frech werden, damit sie einen respektvollen Umgang mit dem Menschen erlernen. Bei Abgabe kennen sie das Anhängerfahren und Halftern, sowie auch an Mamas Seite durchs Dorf geführt zu werden. 

Normalerweise setzen wir unsere Fohlen erst nach 6 Monate von der Mutterstute ab. Bei Ofeigur werden wir dies wahrscheinlich eher tun müssen, da uns die Stute durch ihre schwierigen Verhältnisse bereits jetzt schon abbaut trotz voller Wiese und Mineralsfutters. 

Wir haben alle Augen auf sie und werden sie ggf. zufüttern. Trotzdem werden wir Ofeigur wahrscheinlich mit 5 oder 5 einhalb Monaten absetzen müssen.